(c) Dr. H. Schneider, Rurstr. 47a, 52441 Linnich  -  
Aktuelle Nachrichten

Hier finden Sie die aktuellsten News aus DeutscheDental.de:

dd-News vom 17.07.
LSG Hessen: 60000€-Therapien für Asylbewerber
Asylbewerberinnen und Asylbewerber in Deutschland haben Anspruch auf eine kostenintensive medizinische Therapie, wenn diese aus gesundheitlichen Gründen erforderlich ist.

Das hat das Hessische Landessozialgericht Darmstadt entschieden. Dies gelte zumindest dann, wenn es sich nicht bloß um eine Bagatellerkrankung handele und der Aufenthalt der Person in Deutschland nicht nur kurzzeit.....
dd-News vom 17.07.
Pin/Tan statt eGK? Alternativen zum Milliardengrab...
Laut Koalitionsvertrag soll die elektronische Patientenakte bis 2021 eingeführt werden, doch Gesundheitsminister Spahn will noch in diesem Monat entsprechende gesetzliche Vorgaben vorlegen.

„Versicherte sollen auch auf Tablets und Smartphones auf ihre elektronische Patientenakte zugreifen können. Das ist nicht das Ende der elektronischen Gesundheitskarte, aber eine zusätzl.....

dd-News vom 16.07.
Diabetes-Gesellschaft will Blutzucker-Messung in ZAP
Rund 11 Menschen in Deutschland leiden unter einer PA. Besonders schwer betroffen sind Patienten mit Diabetes Typ 1 und 2.

Sie haben ein dreifach erhöhtes Risiko, an Parodontitis zu erkranken und verlieren mehr Zähne, wobei sich gleichzeitig die Einstellung des Blutzuckerspiegels durch die Zahnfleischerkrankung verschlechtert. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) rät daher a.....
dd-News vom 11.07.
KZBV: Kooperationsverträge ohne Zwang
KZBV fordert weitere Verbesserungen

Anlässlich der heutigen Anhörung zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Pflegepersonals (PpSG) hat die Vertragszahnärzteschaft ihre grundsätzliche Zustimmung zu der Zielrichtung des Vorhabens unterstrichen. In ihrer Stellungnahme fordert die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) jedoch noch weitere Verbesserungen f&uu.....
dd-News vom 02.07.
Reorganisierter BMV-Z
Strukturelle und vereinheitlichende Änderungen

Für Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte gelten ab jetzt einheitliche rechtliche Rahmenbedingungen für die Versorgung von gesetzlich krankenversicherten Patienten. Darauf haben sich die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Spitzenverband) i.....

dd-News vom 18.06.
KMK: Medizinstudienplätze - mehr Noten, weniger Warten
Weg zu verfassungskonformen Verfahren zur Vergabe von Studienplätzen im Fach Humanmedizin: umfassende Neuregelung

Die Abiturbestenquote wird beibehalten. Dabei soll ein Anteil von mindestens 20 % der nach Abzug von Vorabquoten zur Verfügung stehenden Studienplätze an die Abiturbesten vergeben werden. Für eine Übergangszeit wird die vom Bundesverfassungsgericht geforder.....
dd-News vom 13.06.
TI: 1547,- Euro ab 4. Quartal - Zuschuss erhöht
Erhöhung der Pauschalen für die Praxisausstattung bei der Telematikinfrastruktur erreicht

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat sich mit dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-SV) auf die Anpassung der Erstattungsspauschalen für die Anbindung der Zahnarztpraxen an die Telematikinfrastruktur (TI) geeinigt. Demnach wird die Bruttopauschale für das d.....
dd-News vom 10.06.
Zins-Cap: vom BGH einkassiert
Unangemessene Benachteiligung

Wir haben über das Problem der Zinscap-Darlehen - auch im Zusammenhang mit der Apobank - ja schon vor langer Zeit berichtet.
Der BGH hatte jetzt über Darlehensverträge mit vorformulierten Klauseln für variable Zinssätze zu entscheiden. Er plädierte für unangemessene Benachteiligung - wie wir schon berichtet haben.

Urteil vom .....

dd-News vom 10.06.
Neuer Mundgeruchssensor
Sofortiger Farbwechsel durchl Blei(II)-acetat

KAIST-Forscher http://kaist.edu haben ein Messgerät entwickelt, das Mundgeruch über einen Farbwechsel anzeigt. Den Experten nach schlägt der Sensor bereits bei winzigen Spuren von Schwefelwasserstoff, der in erster Linie für schlechten Atemgeruch verantwortlich ist, Alarm. Als Ausgangsmaterial wurde Blei(II)-acetat verwendet, ei.....

dd-News vom 07.06.
Kaffeeröster und Golfstaatler: Investoren kaufen Großpraxen
Fremdkapital fließt in Millionenprojekte

In einem offenen Brandbrief warnt die KZVWL vor den Übernahmen von Zahnarztpraxen durch Großinvestoren. Ziel der gewerblichen Übernahmen ist nicht die Verbesserung der Gesundheitsversorgung, sondern der Profit. Ein offener Brief an Gesundheitsminister Spahn soll die Politik sensibilisieren.

Hier der Text der KZVWL:

Sehr geehrt.....
Mehr News lesen..
MasterVerband Implantologie Die bundesweite Organisation der in der zahnärztlichen Implantologie graduierten Zahnärzte. Weiteres erfahren Sie auf der Homepage des Implantat - Spezialisten -Verbands.

Ihre Themenauswahl: Kieferorthopdie

Hier finden Sie die aktuellsten Fachartikel:

..

  KZV-Gutachterwesen vor der Auflösung...

Steht das KZV-Gutachterwesen vor der Auflösung? Das Bayrische Landessozialgericht hat letztlinstanzlich die Prämisse der MDK-Beauftragung für utachten festgeschrieben. Die Begutachtung von Leistungsfragen ist aber keine Aufgabe der Krankenkassen, sondern eine Aufgabe des MDK - ein eindeutiger Angriff auf die KZV-Pfründe.

  KFO - Kartell der Abkassierer ? Massive Kritik in der Welt

"Millionen für ein Lächeln" titelt die WELT am Sonntag in einem kritischen Urteil über die Kieferorthopädie. Die Autorin Anette Dowidet sieht in der Arbeit der KFOten vor allem ein "Riesengeschäft". Dabei beschreibt sie den Zustand in vielen kieferorthopädischen Praxen durchaus recht nüchtern:

  KFO-Behandlung besser mit Laser

Zähne bewegen sich nach Lasertherapie besser.. Das weist eine japanische Studie nach - vorerst nur unter Laborbedingungen bei Ratten. Unte dem Titel "Low-energy laser irradiation facilitates the velocity of tooth movement and the expressions of matrix metalloproteinase-9, cathepsin K, and alpha(v) beta(3) integrin in rats." schreiben Yamaguchi M, Hayashi M, Fujita S, Yoshida T, Utsunomiya T, Yamamoto H, Kasai K. (Department of Orthodontics, Nihon University School of Dentistry at Matsudo, Chiba, Japan. yamaguchi.masaru@nihon-u.ac.jp) dazu Näheres im Eur J Orthod. 2010 Apr;32(2):131-9. Epub 2010 Feb 16.

  OLG Karlsruhe stoppt KFO-Werbung durch Zahnarzt

Das OLG Karlsruhe hat in einem aktuellen Urteil die Werbung einer sogar ausschliesslich kieferorthopädisch tätigen Zahnärztin "für Kieferorthopdie" unterbunden.

..

  KFO: Nutzen unzureichend nachgewiesen

Ein jetzt vom DIMDI veröffentlichter HTA-Bericht stößt bei der Suche nach wissenschaftlichen Belegen für die Wirksamkeit kieferorthopädischer aßnahmen auf zahlreiche offene Fragen. Er beanstandet vor allem die dürftige Studienlage zu Auswirkungen auf Zahn- oder Mundgesundheit. Zwischen praktischer Anwendung der Kieferorthopädie und der Erforschung ihrer Wirksamkeit sehen die Autoren eine Kluft. Sie fordern daher dringend Forschungsanstrengungen, um kieferorthopädische Behandlungen zukünftig wissenschaftlich besser begründet einsetzen zu können.

  Aktuelle Entscheidungen zur KFO-Gutachten und PKV-Beratungen

Gelegentlich besteht Anlass, die Begutachtungspraxis der sog. Beratungszahnärzte für private Krankenversicherungen zu beanstanden. Aufgabe der Beatungszahnärzte ist es insofern, zu prüfen, ob die vorgesehene Behandlungsplanung als medizinisch notwendige Behandlung i.S.v. § 1 Abs. 2 der Musterbedingungen der privaten Krankenversicherungen einzustufen ist. Dies ist bereits dann der Fall, wenn es aus einer ex ante Perspektive objektiv immerhin vertretbar erscheint, eine Behandlung wie im Behandlungsplan ausgewiesen dem Patienten anzuraten. Eine Reihe von Urteilen hilft bei der Bewertung..


Weitere Artikel:

Artikel 1-10

  KFO: AOK Niedersachsen zu 100000 Euro Ordnungsgeld verurteilt
Mit einem klaren Erfolg und einer Strafe von 100.000 Euro gegen die AOK Niedersachsen hat der der Berufsverbandes der Deutschen Kieferorthopden (BDK) in Niedersachsen: vor dem Sozialgericht Hannover einen deutlichen Sieg im Streit um die Zulassungsrückgabe errungen. Das Ordnungsgeld in Höhe von 100.000 Euro gegen die AOK-Niedersachsen wurde auferlegt, da diese dem per Beschluss vom Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen angeordneten Unterlassungsanspruch einer Kieferorthopädin vom 5. Januar 05 zuwider gehandelt hat.


  Vorbehandlung von Keramikflächen fürs Bracketkleben
Im American Journal of Orthodontics and Dentofacial Orthopedics berichteten Mutlu Özcan, Pekka K. Vallittu, Timo Peltomäi, Marie-Charlotte Huysmans und Warner Kalk aus Groningen (NL) bzw. Turku (Finnland) im Rahmen ihres Artikels "Bonding polycarbonate brackets to ceramic: Effects of substrate treatment on bond strength" über diverse Vorbehandlungsmethoden.


  20% der KFOten in Niedersachsen geben Zulassung zurück
Der NDR meldet, dass etwa 50 niedersächsische Kieferorthopäden aus Protest gegen Honorar-Kürzungen ihre kassenzahnärztliche Zulassung zrückgegeben haben.Das bestätigte Julius Beischer, Sprecher der Kassenzahnärztlichen Vereinigung (KZVN). Er rechne damit, dass es noch mehr werden: "Dies war wohl nur die erste Welle."


  Ex und Non-Ex: Ästhetik vergleichbar
Ist das Lachen bei Ex- und Non-Ex-Fällen vergleichbar? Welche Auswirkungen hat die jeweilige Therapieform auf die Bogenweite? Dieser Frage gngen im The Angle Orthodontist (Vol. 73, No. 4, pp. 354–358) Eunkoo Kim, DMD, a and Anthony A. Gianelly, DMD, PhD, MD nach.


  Brackets setzen Nickel frei..
In der August-Ausgabe des American Journal of Orthodontics and dentofacial orthopedics findet sich eine interessante Untersuchung


  Effektivere Brackettbefestigung..
Unter dem Titel "Effect of using a new cyanoacrylate adhesive on the shear bond strength of orthodontic brackets" untersuchten S E Bishara, L VonWa


  KFO bei parodontaler Vorschädigung
Über 95% aller Erwachsenen zeigen Anzeichen einer parodontalen Schädigung. Die Chancen einer kieferorthopädischen Behandlung bei Erwachse


Artikel 11-20

Artikel 21-30

Artikel 31-40


Und noch mehr...